flag_deflag_en

KaffeeWELT


Kaffee hat seine eigene Welt:

In rund 50 tropischen und subtropischen Ländern Afrikas, Asiens und Mittel- sowie Südamerikas reifen in den Kirschen der Kaffeepflanzen die Bohnen heran. Die Kaffeepflanzen gehören zur botanischen Gattung Coffea aus der Familie Rubiaceae. Es werden vorwiegend die beiden aus Afrika stammenden Arten Coffea arabica und Coffea canephora (Robusta-Kaffee) kultiviert. Arabica-Bohnen zeichnen sich durch einen besonders intensiven Duft, milden Geschmack und weniger Coffein als Robusta-Bohnen, die leichter anzubauen sind, aus.  

 

Bei der Röstung der Kaffeebohnen wird zwischen fünf Stufen differenziert:

helle (blasse oder Zimt-Röstung),
mittlere (amerikanische Röstung),
starke (Wiener Röstung),
doppelte (Continental-Röstung) und
Espresso-Röstung (dunkelste).


Der Röstgrad ist ausschlaggebend für den Charakter des Kaffees: Je intensiver die Farbe desto kräftiger ist der Geschmack – der Kaffee schmeckt würziger bei gleichzeitig verminderter Säure.