flag_deflag_en

Walküre präsentiert neue Kaffeelinie „rossi”


Die neue Espressoserie „rossi”
Der Designer Thomas Wenk zusammen mit den Baristai des Abends
Die Porzellankönigin Carola II

Zur Produktpräsentation der neuen Serie „rossi” lud die Porzellanfabrik Walküre Gastronomen und Vertreter der Presse zu einem beeindruckenden Abend des Kaffees in die „Alte Malerei” auf dem Werksgelände der Walküre.

Trotz des unwirtlichen Wetters aufgrund des Wintereinbruchs in Franken ließen es sich die zahlreich erschienenen Gäste nicht nehmen „live” dabei zu sein, um die neue Serie „rossi” aus dem Hause Walküre zu bestaunen. Den besonders außergewöhnlichen Event-Rahmen lieferte die „Alte Malerei” der Porzellanfabrik Walküre.

Dr. Wolfgang Meyer, Geschäftsführer der Porzellanfabrik Walküre und Thomas Wenk, Designer der neuen Serie, stellten die Serie „rossi” vor. Die eingeladene Fachpresse sowie Gäste aus Hotellerie und Gastronomie zeigten sich begeistert ob der völlig neuartigen, funktionalen Geschirrserie. Für den Gaumengenuss zeigte sich Thomas Schweiger, Deutscher Baristameister 2010 sowie Finalist der Weltmeisterschaften, verantwortlich. Nach einem kurzen Vortrag über den Kaffee – von der Bohne hin zum fertigen Getränk – verwöhnte er die Gäste mit frisch zubereitetem Espresso aus der neuen Tassenserie, aber auch mit diversen weiteren ungewöhnlichen und sprichwörtlich anregenden Kaffeekreationen.

Die Mühe um das leibliche Wohl übernahm der „rossi”-Designer gleich selbst. Thomas Wenk bereitete mit seinem Catering-Service ein außergewöhnliches „Flying Dinner” zu.Köstlich süß abgerundet wurde der Abend durch feine Schokoladenspezialitäten, welche die Confiserie Storath bereitstellte.Auch „Ohrenschmaus” war inbegriffen: Musikalisch umrahmt wurde der Abend von der Sopranistin Iris Meier, die mit italienischen Opernarien beeindruckenden Flair in die Halle zauberte.Zeitgleich mit der „rossi”-Produktpräsentation wurde die „Ausstellung historischer Kaffeemaschinen” eröffnet, welche noch bis Ende Februar 2013 zu bestaunen ist.

 

Zu den hochauflösenden Pressebildern