flag_deflag_en

Doppelpremiere auf der „Alles für den Gast”


Salzburg im „Buffet-Fieber”: Die Porzellanfabrik Walküre präsentierte auf der Messe „Alles für den Gast” die neue Buffetplatten-Serie. Die geschwungenen Formen der Platten lösen das Muster der geraden Kanten klassicher Buffetgefäße auf.

Zweite Premiere:
Die kleinere Version der neuen Bayreuther Kaffeemaschine nach Karlsbader Methode. Mit ihr werden ganz ohne Filtertüte bei unverfälschten Aroma Spezialitätenkaffees gebrüht.

 

Im Mittelpunkt des Salzburger Messeauftritts der Ersten Bayreuther Porzellanfabrik Walküre standen die neuen Buffetplatten. In verschiedenen Größen lassen sich die neuen Platten frei zueinander kombinieren. Eine Seite der Platten ist weich gebogen. „Damit können völlig neue Formen am Buffet geschaffen werden,” brachte es der Juniorchef der Porzellanfabrik, Dr. Wolfgang Meyer, auf den Punkt. Interessant dabei ist vor allem, dass die Platten in den verschiedenen Tönen der 42teiligen Walküre Farbskala angeboten werden.

 

Weitere Neuheit bei Walküre: Die kleinere Version der neuen Bayreuther Kaffeemaschine. Mit ihr lassen sich Spezialitätenkaffees mit unverfälschtem Aroma brühen. Sie funktioniert wie die größere Form, besitzt ein Porzellansieb und benötigt kein Filterpapier. Gerade für die gehobene Gastronomie und alle Kaffeeliebhaber ist die kleinere Bayreuther Kaffeemaschine die passende Version, um nur wenige Tassen Kaffee nach Karlsbader Methode zu brühen.