Sie sind hier: Home | News | Kulturdialog in Porzellan

Thea – Kulturdialog in Porzellan

Diese Serie hat der Designer Daniel Eltner als Hommage an die Erfindung der Töpferscheibe während der Bronzezeit (ca. 2000 v. Chr.) in Europa und Kleinasien entworfen. Es war nun möglich rotationssymmetrische Gefäße herzustellen, die der Vorratslagerung und dem Verzehr von Lebensmitteln und Getränke dienten. Es entstanden Archetypen von Gefäße, die durch Funktion, Handel und Kultur geprägt waren. Diese Teekanne ist ein Symbol des darreichenden und des bewahrenden Gefäßes.

Durch das Zusammenfügen zweier Teeschalen ergibt sich eine sehr breite Kannenform, die dem Tee Raum zum Entfalten des Aromas gibt. Seitlich betrachtet ergibt sich eine Keilform, deren Spitze in der Tülle mündet. Der Tee wird schon bei einer leichten Drehung der Kanne zur Tülle kanalisiert und somit ein perfektes Ausgießen möglich.

Archeology meets modern.